Zum Inhalt springen | Zur Navigation springen

Kundalini & Yoga

Eki-Kinkyo

Der Name Eki-Kinkyo kommt aus dem Altchinesischen und bedeutet „Training von Körper und Geist“. Diese besondere, pädagogische Methode wurde vor ca. 1500 Jahren von dem Gelehrten Boddhidharma in China entwickelt.
Die Begriffe Zen oder Do – der Weg im mentalen Sinne – entsprangen ebenfalls seiner Philosophie. Boddhidharma entwickelte u.a. die These, dass der Mensch aus 18 natürlichen Eigenschaften besteht. Die ersten sieben Eigenschaften sind mentaler Natur, die elf weiteren körperlicher und geistiger Natur. Eki-Kinkyo fördert alle diese Eigenschaften optimal.
Politische Machtkämpfe in China führten jedoch dazu, dass im Laufe der Jahrhunderte, alte Aufzeichnungen verloren gingen und die Philosophie in Vergessenheit geriet. In jahrelanger Recherche gelang es dem Berliner Pädagoge und Erzieher André Raguse, die 18 Eigenschaften der Eki-Kinkyo-Lehre wieder als Ganzes zu rekonstruieren und zu verstehen.

Seit Sommer 1995 sind die 18 Eigenschaften des Eki-Kinkyo die Grundlage seiner Pädagogik, seiner Kampfkunst und seines Yogas. Die Zielsetzung hierbei ist, die natürlichen Eigenschaften durch gezielte und spezielle Übungen zu stärken und zu erweitern. Durch eine gezielte Mischung an Yogaübungen, Kung Fu-Elementen und Konzentrationsspielen werden die Eigenschaften wie Flexibilität, Schnelligkeit, Spontaneität und Kreativität geschult.

Diese Zielsetzungen machen Eki-Kinkyo zu einer ganz besonderen Methode. Die darin enthaltenen Yogaelemente unterscheiden sich allerdings deutlich von dem, was man im allgemeinen unter dem Begriff „Yoga“ versteht.

Die 18 Eigenschaften des Eki-Kinkyo 

1. PHILOSOPHIE: Es liegt in der Natur des Menschen nach Erkenntnis zu streben,
um Zusammenhänge zu erkennen. Daraus entstehen die Lebensanschauung und der Glaube.

2. DISZIPLIN: Das Verständnis zur Selbsterziehung, Geduld und Ausdauer!

3. KONZENTRATION: Die Kunst, den Geist und/oder Körper auf einen Punkt fixieren und sich zu sammeln. In dem Moment nur das Eine.

4. ATMUNG: Die Atmung als Brücke vom Geist zum Körper und zur Seele, als Gefühlskontrolle und Konditionsverbesserung.

5. FEELING: (englisches Wort, es gibt kein treffenderes) Aus dem Bauch heraus, positives Gefühl, Freude und Spaß haben.

6. KREATIVITÄT: Dinge künstlerisch zu betrachten und umsetzen zu wollen, schöpferisch sein.

7. INTUITION: Unmittelbare Erkenntnis (ohne Reflexion), ahnendes Erfassen oder auch instinktives Handeln.

8. MOBILITÄT: Geistige und körperliche Beweglichkeit.

9. STABILITÄT: Die Festigkeit oder Widerstandsfähigkeit, charakterlich und körperlich.

10. FLEXIBILITÄT: Die Biegsamkeit, Beweglichkeit eines Menschen, körperlich und geistig (auch Veränderlichkeit).

11. TEMPO: Schnelligkeit im Handeln, Geschwindigkeit.

12. REAKTION: Auf etwas eingehen, Gegenwirkung oder auf einwirken von außen handeln können.

13. SPONTANEITÄT: Selbsttätigkeit ohne äußere Anregung, eigener innerer Antrieb und freiwilliges Handeln.

14. FLUSS: Bewegungen (auch geistig), die frei sind von Ecken und Kanten. Fließen und weich im Handeln sein.

15. DYNAMIK: Kraftgespanntes Handeln, Schwung oder Triebkraft.

16. TIMING: Ein gutes Gefühl für den Moment; Wahl des Zeitpunktes.

17. DISTANZGEFÜHL: Das richtige Einschätzen eines Abstandes, Empfindlichkeit für die Nähe entwickeln.

18. DIFFERENZIERUNG: Kräfte unterscheiden und/oder einschätzen können.

Preise & Lehrer, Kontaktdaten

Preise
Zeiten siehe Kursplan
Kursdauer 75 min.
3 Probestunden 15,- Euro
10er-Karte 150,- € 6 Monate gültig
18er-Karte: 250,- € 12 Monate
36er-Karte: 360,- € 18 Monate
Anmeldung Vasco Essa 
Mobil: 0178 88 27 867
oder per E-Mail:E-Mail-Adresse ist verborgen, bitte aktivieren Sie JavaScript!
Lehrer
Eki-Kinkyo Vasco Essa 
Telefon: 0178 88 27 867
E-Mail: E-Mail-Adresse ist verborgen, bitte aktivieren Sie JavaScript!